Mobile
Mobile

Handywechsel: Mit einer Anleitung ist die Datenübertragung kinderleicht!

Du wechselst das Smartphone und vielleicht sogar die Marke und das Betriebssystem? Mit unseren Tipps ist das kein Problem!

Einmal ein iPhone – immer ein iPhone? Man könnte es fast meinen. Die Apple-Geräte halten sich seit Jahren als Nummer eins in der Schweiz – gemäss einer repräsentativen Studie des Online-Vergleichdienstes Comparis von letztem Winter mit einem Marktanteil von 44 Prozent. Apples Philosophie machte es lange Jahre schwierig, Daten wie Musik oder auch die Kontakte mit Geräten von anderen Herstellern zu synchronisieren. Inzwischen gibt es aber nicht nur einfache Hilfsmittel, damit dieser Datentransfer klappt, sondern auch attraktive Smartphones anderer Marken. Während die iPhones besonders benutzerfreundlich sind, trumpfen die ebenfalls schicken und leistungsstarken Android-Geräte von Samsung, Huawei, Nokia, Sony etc. mit attraktiven Preisen.

Zuerst der Backup
Unabhängig davon, ob Du bei der gleichen Handymarke bleibst oder wechselst, solltest Du als Erstes alle Daten den bisherigen Smartphones mit einem Backup sichern. Am einfachsten geht dies für iPhones in der iCloud von Apple und für Android-Geräte auf Google Drive. Und so geht das:

iCloud-Backup für iPhones
• Gerät über WLAN mit dem Internet verbinden
• «Einstellungen», «dein Name», «iCloud», «iCloud-Backup» wählen
• Option «iCloud-Backup» muss aktiviert sein
• Auf «Backup jetzt erstellen» tippen

Backup auf Google Drive für Android
• «Einstellungen» öffnen
• zum Menüpunkt «Sichern und zurücksetzen» gehen
• «Meine Daten sichern» muss auf «An» sein

Dann der Datentransfer
Sind die Daten gesichert, kannst Du mit dem Datentransfer starten. Je nach Geräte gibt es andere, zum Teil mehrere Möglichkeiten.

iPhone zu iPhone
Lege die SIM-Karte ins neue Gerät und schalte es ein. Halte es an das bisherige Gerät, das iOS 11 oder eine neuere Version verwendet. Auf dem bisherigen Gerät wird der Schnellstart-Bildschirm angezeigt, der die Option anbietet, das neue Gerät mit der Apple-ID einzurichten. Stelle sicher, dass es sich um die richtige Apple-ID handelt und tippe anschliessend auf «Weiter». Wenn die Option zum Fortfahren auf dem verwendeten Gerät nicht angezeigt wird, vergewissere Dich, dass Bluetooth aktiviert ist.

Android zu iPhone
Um von einem Android-Gerät auf ein iPhone zu wechseln, gibt es mehrere Möglichkeiten.

Option 1
Lade die App «Move to iOS» auf Dein Android-Gerät herunter und folge den Anweisungen.

Option 2
Sichere die Daten vom bisherigen Smartphone auf Deinen PC oder Mac und übertrage sie dann aufs neue Smartphone.

Option 3
Übertrage das Google-Drive-Backup auf das neue Gerät. Dazu musst Du auf dem iPhone ein Google-Drive-Konto und allenfalls die App einrichten.

Android zu Android
Seit Android 5.0 Lollipop lassen sich die Daten vom alten Android-Gerät wahlweise über Googles Nearby-Technologie auf das neue überspielen.

Lege zuerst die SIM-Karte ins neue Gerät. Verbinde dann das Smartphone mit dem WLAN und wähle bei «App & Daten kopieren» die Sicherung von einem Android-Smartphone.

Sind beide Geräte NFC-fähig (Nahfunktechnik), halte die Handys Rücken an Rücken. Falls nicht, lege die Smartphones nebeneinander und gleiche den vom Einrichtungsassistenten angezeigten Sicherheitscode ab. Die Daten lassen sich dann per Bluetooth oder WLAN übertragen.

iPhone zu Android
Auch um von einem iPhone auf ein Android-Gerät zu wechseln, gibt es mehrere Möglichkeiten.

Option 1
Verbinde die beiden Smartphones per USB-Kabel und kopiere die Daten. Einige Hersteller bieten dafür eine App.

Option 2
Lade Google Drive auf Dein iPhone herunter und melde Dich in Deinem Google-Konto an. Wenn Du noch keines hast, erstelle ein Neues. Mehr Infos findest Du im Internet.

Von Android zu Apple-Computer und zurück
Mit dem Smartphone wird in der Regel ein Kabel mitgeliefert, mit dem es auch an Mac-Geräte angeschlossen werden kann. Im Gegensatz zu Windows benötigst Du für die Kommunikation zwischen Android und Mac ein entsprechendes Programm auf Deinem Computer.

Wenn Du keine zusätzliche Software benutzen möchtest, können die beiden Geräte eine Verbindung über die Bluetooth-Schnittstelle aufbauen. Dafür musst Du beim Handy Bluetooth aktivieren und dann beim Mac ebenfalls unter Systemeinstellungen auf Bluetooth klicken und im Anschluss das Handy aus einer Liste auswählen.

Du kannst aber Dein Android mit dem Mac auch ohne räumliche Nähe über eine Cloud wie Dropbox verbinden und synchronisieren. Dazu installierst Du die Cloud-Lösung auf dem Smartphone und dem Mac. Anschliessend kannst Du über die Cloud-Schnittstelle Daten verschieben und austauschen. Der Mac-eigene Onlinespeicher iCloud ist auf Android-Smartphones bis auf die E-Mail-Nutzung nur über die Browseroberfläche zugänglich.

Pdf herunterladen