TV - DVB-T

Die SRG kappt das Antennenfernsehen

Am 3. Juni schaltet die SRG DVB-T ab. Wer jetzt noch über eine Antenne fern sieht, kann zum Beispiel auf Kabelfernsehen wechseln.

Mit der neuen Fernsehkonzession endet für die SRG das Recht und die Pflicht ihre Fernsehprogramme über DVB-T zu verbreiten. DVB-T ist die Abkürzung für Digital Video Broadcasting – Terrestial und bezeichnet das digitale Fernsehen mit Empfang über Antenne. Neben der neuen Konzession seien auch die geringe Nutzung des Netzes – nur rund zwei Prozent der Haushalte schauen über DVB-T fern – sowie Sparmassnahmen Gründe für die Abschaltung, schreibt die SRG. Ab 2019 erhält die SRG einen reduzierten Anteil an Radio- und Fernsehgebühren. Deshalb kommt auch der Umstieg auf den hochauflösenden DVB-T2-Standard nicht in Frage.

Wer also über eine Dach- oder Zimmerantenne TV schaut, muss damit rechnen, ab dem 3. Juni nur noch ein Standbild der SRG zu sehen. Wenn Du über Antenne fern siehst, dann hast Du vielleicht schon den Texteinblender gesehen, der Dich darauf aufmerksam machen soll, dass dieser Empfangsweg abgeschaltet wird.

Dann solltest Du vor dem 3. Juni auf eine andere Technologie umsteigen, zum Beispiel auf den Fernsehempfang über Kabel. Das ist praktisch, weil Du über das Kabel gleichzeitig auch noch einen schnellen und stabilen Internetzugang erhältst und telefonieren kannst.

Für mehr Informationen und eine persönliche Beratung melde Dich in einem der EBL Shops oder über die gratis Telefonnummer 0800 325 000.

Wenn Du bereits EBL Kunde bist und das Fernsehen über Kabel schaust, dann läuft das Fernsehprogramm wie gewohnt weiter. Gerne beraten wir auch Dich bei allen Fragen zu EBL Telecom in unseren Shops oder über die gratis Telefonnummer 0800 325 000.

EBL Telecom Shops
Liestal : 
Mühlemattstrasse 6 - info@ebl.notexisting@nodomain.comch - 0800 325 000
Worb : Bahnofstrasse 28 - info@ebl.notexisting@nodomain.comch - 0800 325 000